Aufgrund der derzeitigen Situation möchten wir Sie über alle News auf dem Laufenden halten und stellen Ihnen hier die uns zur Verfügung stehenden Link's und Daten bereit:

 

(1) Kurzarbeitergeld

Bundesagentur für Arbeit:

https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

Merkblatt Arbeitsagentur:

https://www.arbeitsagentur.de/datei/merkblatt-8a-kurzarbeitergeld_ba015385.pdf

Formular Anzeige Kurzarbeitergeld

https://www.arbeitsagentur.de/datei/anzeige-kug101_ba013134.pdf

Formular Leistungsantrag Kurzarbeitergeld

https://www.arbeitsagentur.de/datei/antrag-kug107_ba015344.pdf

Neuregelungen vom 22. April 2020 zum Kurzarbeitergeld

Nach den Beschlüssen des Koalitionsausschusses vom 22. April 2020 wird das Kurzarbeitergeld für diejenigen, die Corona-Kurzarbeitergeld für ihre um mindestens 50 Prozent reduzierte Arbeitszeit beziehen, ab dem 4. Monat des Bezugs auf 70 Prozent (bzw. 77 Prozent für Haushalte mit Kindern) und ab dem 7. Monat des Bezuges auf 80 Prozent (bzw. 87 Prozent für Haushalte mit Kindern) des pauschalierten Netto-Entgelts erhöht, längstens bis 31.Dezember 2020.

Erhöhung bis zum 31. Dezember 2021:

Wichtig: Die nachfolgend beschriebene Erhöhung des Kurzarbeitergeldes bis 31. Dezember 2021 gilt nur, wenn Sie spätestens für März 2021 erstmalig Kurzarbeitergeld erhalten.

Das Kurzarbeitergeld erhöht sich ab dem vierten Bezugsmonat auf 70 Prozent (Beschäftigte mit mindestens einem Kind: 77 Prozent). Ab dem 7. Bezugsmonat erhöht es sich nochmals auf 80 Prozent (Beschäftigte mit mindestens einem Kind: 87 Prozent).

Die Bezugsmonate müssen dabei nicht zusammenhängen. Das bedeutet: Unterbrechungen der Kurzarbeit (auch über 3 Monate) lösen keinen Neubeginn der individuellen Bezugsdauer aus. Als Bezugsmonat zählt auch ein Bezug von Saison-Kurzarbeitergeld. Sofern in einem Monat lediglich Krankengeld in Höhe von Kurzarbeitergeld gezahlt wird, wird dieser Monat dagegen nicht berücksichtigt.

Voraussetzung für diese Erhöhung des Kurzarbeitergeldes: Im jeweiligen Bezugsmonat lag infolge des Arbeitsausfalls ein Entgeltausfall von mindestens 50 Prozent vor.

Sofern in einem Monat Krankengeld in Höhe von Kurzarbeitergeld und Kurzarbeitergeld bezogen wird, wird lediglich das Kurzarbeitergeld beim Entgeltausfall von mindestens 50 Prozent berücksichtigt

 https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld#1478910157629

 

(2) Finanzämter: steuerliche Stützungsmaßnahmen

Auch steuerliche Maßnahmen wurden auf den Weg gebracht und in einem BMF-Schreiben vom 19. März 2020 zur Berücksichtigung der Auswirkungen von Corona und mit BFM-Schreiben vom 9. April 2020 zur Förderung der Hilfe von der Corona-Krise Betroffenen geregelt: Auch steuerpolitische Maßnahmen wurden auf den Weg gebracht

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/2020-04-01-FAQ_Corona_Steuern_Anlage.pdf?__blob=publicationFile&v=2#

 

(3) KfW: Corona Hilfe für Unternehmen

Wenn Sie durch die Corona-Krise in eine finanzielle Schieflage geraten sind, können Sie ab sofort bei Ihrer Bank oder Sparkasse einen Kredit für Investitionen und Betriebsmittel beantragen, sofern Sie bis zum 31.12.2019 nicht in finanziellen Schwierigkeiten waren:

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

 

(4) Konjunkturpaket

Das Bundeskabinett hat am 12.06.2020 erste umfangreiche Maßnahmen des am 03.06.2020 von der Regierungskoalition beschlossenen „Konjunktur- und Krisenbewältigungspaketes“ auf den Weg gebracht:

Alle Neuerungen erfahren Sie unter:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Themen/Schlaglichter/Konjunkturpaket/das-konjunkturpaket.html

https://www.bstbk.de/downloads/bstbk/steuerrecht-und-rechnungslegung/fachinfos/BStBK_FAQ_Ueberbrueckungshilfe_III.pdf

https://www.bstbk.de/downloads/bstbk/steuerrecht-und-rechnungslegung/fachinfos/BStBK_FAQ_Beihilfe.pdf

Weiterführende Informationen zum Konjunkturpaket der Bundesregierung finden Sie auf der Seite der Bundessteuerberaterkammer https://www.bstbk.de/de/

und auf der Homepage der Steuerberaterkammer des Saarlandes unter https://www.stbk-saarland.de/coronavirus-covid-19/ .